Studium

Das Graduate Programm HETEROTOPIA des Fachbereichs Gestaltung der Folkwang Universität der Künste vermittelt Studierenden den gestalterischen Diskurs, die Auseinandersetzung und Konfrontation unterschiedlicher Fachkompetenzen und Positionen. Die Pluralität und Vielschichtigkeit in der Gestaltung bestimmt die Philosophie des Programms. HETEROTOPIA irritiert und macht aufmerksam. So lehnt sich der Name des Programms an den Begriff der Heterotopie an, der von dem Poststrukturalisten Michel Foucault entwickelt wurde. Da die Kultur der fachlichen Auseinandersetzung einen Raum benötigt, in dem Begegnung zwischen Persönlichkeiten, Ideen und Positionen stattfinden kann, ist das Programm eng mit seiner Verortung im SANAA Gebäude auf dem Unesco Weltkulturerbegelände der Zeche Zollverein verbunden.

HETEROTOPIA stellt die Studierenden als eigenständige Autoren ihres Graduatestudiums in das Zentrum des Programms. Sie bilden ihren Studienverlauf eigenverantwortlich aus, indem sie entweder inhaltlich an die Fachkompetenzen des Studienprogramms und deren Lehrgebiete anknüpfen oder ein Studio besuchen, in dem Lehrende und Studierende gemeinsam an einem Themenbereich arbeiten. Studierende lernen, indem sie den fachlichen Disput miterleben und aktiv, praktisch wie theoretisch mitgestalten.

Mit HETEROTOPIA bietet Folkwang als einzige Universität deutschlandweit ein sechssemestriges Graduatestudium an, um so der Qualität einer künstlerischen und wissenschaftlichen Profilierung der Studierenden Rechnung tragen zu können. Das Studium wird mit dem Folkwang Brief für Gestaltung (äquivalent dreijähriger M.A.) abgeschlossen.

Einzigartig ist auch das an das Graduate Programm gebundene Institut, das zum Ziel hat, den gestalterischen und wissenschaftlichen Horizont um weitere Aspekte zu ergänzen und neu zu reflektieren. Das Institut wird von einem Kurator geleitet und gemeinsam mit Gästen aus anderen Fachgebieten temporär mit aktuellen Themen bespielt. Innerhalb des Graduate Studiums werden von den Studierenden insgesamt zwei Semester im Institut abgeleistet.