Eröffnung des „Instituts für studentische Hochschulforschung“

Vor genau einer Woche, am 09.11.2017, lud das „Institut für studentische Hochschulforschung“ zur Eröffnung in Raum 1.27 ein. Das Institut war aus der „learningcommunity“ hervorgegangen, einem studentisch organisierten Seminar im vergangenen Sommersemester 2017, und beschäftigt sich in offener, disziplinübergreifender Arbeit mit der Herausbildung, Weiterentwicklung und Sichtbarmachung studentischer Einwürfe und Perspektiven zur Gestaltung der Hochschule.
Die Initiatorinnen und Initiatoren des Instituts präsentierten den anwesenden Studierenden zunächst die bisherige Herausbildung der Initiative, die Beweggründe und Perpektiven.
So wurden bislang folgende langfristige Ziele wurden formuliert:

  1. Das Institut als anerkannten langfristigen Bestandteil des FB4 der Folkwang UdK zu etablieren
  2. (Nachhaltiges) Zusammenarbeiten aller Beteiligten in der Organisation Hochschule
  3. Eine Praxis der Sichtbarkeit und Teilhabe (Kollaborative Praxis) zu entwickeln und zu experimentieren (Teilhabe-Räume, Teilhabe-Medien, Teilhabe-Methoden)
  4. Die eigene Tätigkeit als Forschung zu etablieren
  5. Einen unwahrscheinlichen Studiengang zu entwickeln



Anschließend wurden die Ziele und Methoden unter allen Anwesenden aktiv und divers diskutiert, womit zugleich der Grundstein der im Institut angestrebten patizipativen Arbeit gelegt wurde.
Interessierte sind jederzeit willkommen. Nähere Informationen und Wege zur Mitgestaltung gibt es unter: learningcommunity[at]posteo.de

Eindrücke gibt es hier: