Projekte und Kev’s im Studio 03


Kennen wir uns? | Smart Cup | Flurteilen | Urtyp

 


Folkwang LAB | Projekt: »Kennen Wir Uns?« | WS 15/16

Folkwang_Lab_Kennen_Wir_Uns?

Von Oktober 2015 bis April 2016 widmeten sich 13 Studierende verschiedener Studiengänge der Folkwang Universität der Künste im interdisziplinär ausgerichteten Folkwang LAB »Kennen wir uns?« von Prof. (stv.) Carolin Schreiber, Dipl. Des. Nina Pillen und Benedikt Neuhäuser, der partizipativen Gestaltung von Produktlösungen zur Steigerung einer vermeintlich vergessenen Lebensqualität bei Demenz. Drei Essener Pflegeheime ermöglichten darüber hinaus den uneingeschränkten Zugang zu Demenzerkrankten, deren Angehörigen und Personal aus der Pflege und dem sozialen Dienst.
Den Studierenden wurde die Möglichkeit eröffnet, im Rahmen von Workshops und Vorträgen verschiedenster Experten aus den Bereichen Psychologie, Geriatrie, Medizin, Soziologie, Musikpädagogik und Pflegewissenschaft umfassende Kenntnis und Einsicht in das facettenreiche Thema Demenz zu erlangen.
In der anschließenden partizipativ – gestalterischen Arbeit vor Ort in den Seniorenheimen begaben sich die Studierenden mit ihren demenzkranken Co-Entwickler|innen auf die Suche nach besonderen Vorlieben, Interessen, Träumen, Bedürfnissen oder Wünschen, welche zu möglichen gestalterischen Lösungen transformiert werden sollten. Exemplarische Lösungen zur Steigerung der Lebensqualität von Demenzerkrankten, deren Angehörigen, Pflegenden und Umfeld wurden auf vielfältige Weise, unter Zuhilfenahme verschiedenster Methoden und praktischer, explorativer Arbeitsweisen in Form von Produkten und künstlerischer Interventionen umgesetzt, letztlich im Rahmen einer öffentlichen Abschlussausstellung präsentiert und mit Betroffenen und Fachleuten diskutiert.
KÜRZEN?

→ Hier gehts zur Webseite des Folkwang LABs »Kennen wir uns?« – demenz-lab.folkwag-uni.de

 


Student: Dominik Steimer | KEV Projekt: »SmartCup« | SoSe 15

Dominik Steimer (3.Sem Heterotopia), Industrial Design B.A., widmet sich in seinem künstlerischen Entwicklungsvorhaben (KEV) mit visionären, gesellschaftsrelevanten Systemen der Zukunft. Im SoSe Beitragsbild_SmartCup_800x330px2015 beschäftigte sich Dominik Steimer mit der Frage wie das, besonders für die alternde Gesellschaft relevante gesunde Trinken, forciert werden kann. Er entwickelte eine Anwendung für das Smartphone, die informativ und motivierend das Problem lösen kann.

 


flurteilen_quer

Student: Christoph Tochtrop | KEV Projekt: »Flur teilen« | WS 14/15

Die Grundidee des KEVs »sharing economy«: statt selten okkupierte Gerätschaften im eigenen Schrank verstauben zu lassen, und für solche »Ab-und-Zu-Gebrauchsgegenstände«Geld und Platz aufzubringen, könnte man diese gemeinschaftlich besitzen und teilen. Als unterstützenden Service hat Christoph den Blog flurteilen.de erstellt. Hier gibt er handfeste Tipps und Ideen, wie man eine solche Konsum-Kollaboration aufbauen kann. Gleichzeitig liefert die Nutzung und das Feedback der User auf der Seite auch Erkenntnisse zur Verbesserung der Gestaltung der zu teilenden Objekte und des Services. Flurteilen.de ist demnach Anwendung und Forschungstool in einem.

flurteilenBild


Student: Sven Schuster | Projekt: »Urtyp« | WS 14/15

im MMT »Designforschung?«

Das MMT (Methoden, Medien, Theorien) des Studio 03, »Designforschung?« widmete sich neben der Debatte um den Begriff Designforschung auch der Definition & Erprobung einiger Methoden aus dem Bereich Practice- bzw. Art-based Research. Hierzu zählt auch die Methode der Cultural Probes, die sich insbesondere in der partizipativen Zusammenarbeit mit Menschen als inspirierende, nicht empirische Methode bewiesen hat. Sven Schuster (1.Sem Heterotopia), Modedesigner B.A., widmet sich in seiner Forschung im Heterotopia Studium, der Komplexität des Begriffes »Männermode«.

Sven_CulturalProbes_800x330px

Als Cultural Probe wählte Sven Schuster einen überdimensional langen Schal, dessen kreative Handhabung er von unterschiedlichen Männern testen lies. Die Erkenntnisse verwertete er in seiner Forschungsarbeit »Urtyp« – einem Style Manual, das auf empirischer Sozialforschung basiert.

 


Nach oben ↑